Propono starigi magistrigan studaddirekton kaj du magistrigajn studadkompletigojn por la fakkombino Antrag auf Einrichtung eines Magisterstudiengangs und zweier Magisteraufbaustudiengänge für die Fachkombination

Komunikadscienco

Kommunikationswissenschaft

Intenco

Lucian-Blaga-Universitato Sibiu deziras realigi ekde la oktobro 2000 studaddirekton "Komunikadscienco". Gxi normale daüru 5 jarojn kaj finu per la magistreco. Post la dua aü tria studjaro estu eble fari intersxtupan ekzamenon por akiri la bakalauxrecon. Finstudintoj de tauxgaj aliaj fakoj (precipe psikologio kun komunikadkibernetika specialigxo kaj gxermanistiko kun semiotika kaj lingvistika specialigxo) havu la eblon, tuj eniri la programon de la kvara aux ecx de la kvina studjaro.

Absicht

Die Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt möchte ab Oktober 2000 eine Studienrichtung "Kommunikationswissenschaft" anbieten. Sie soll im Normalfall 5 Jahre dauern und mit der Magisterprüfung abschließen. Nach dem zweiten oder dritten Studienjahr soll ein Zwischenabschluss zum Erwerb des Baccalaureatus-Grads möglich sein. Absolventen passender anderer Fächer (insbesondere der Psychologie mit kommunikationskybernetischer oder der Germanistik mit semiotischer oder linguistischer Spezialisierung) sollen die Möglichkeit erhalten, unmittelbar in das Programm des vierten wenn nicht gar des fünften Studienjahrs einzusteigen.

La kursaro sambone havigu

  • kaj la sciencajn bazojn
  • kaj perspektivriöajn praktikajn aplikojn

de la komunikadkibernetiko. Tiel la studentoj akiru la sxancon

  • akiri kadre de posta doktorigxstudado la kvalifikon por eniri universitatan karieron,
  • aü preparigxi kun pravigita espero al posta laborloko al profesia kampo, kiu antauxvideble plue ekspansiigxos.

Die Studienrichtung soll gleichermaßen

  • die wissenschaftlichen Grundlagen wie auch
  • aussichtsreiche praktische Anwendungen

der Kommunikationswissenschaft vermitteln. Dadurch sollen die Studierenden die Chance erhalten,

  • sich im Rahmen eines anschließenden Doktoratsstudium als Nachwuchswissenschaftler für eine Hochschullaufbahn zu qualifizieren, oder
  • mit guter Aussicht auf einen späteren Arbeitsplatz für ein neues, voraussichtlich weiter expandierendes Berufsfeld vorbereitet zu werden.

Kruda strukturigo de la studaddirekto

La studaddirekto estas krude strukturita en bazan studadon (finigxanta per la bakalaüreco) kaj pliprofundigan studadon (finigxanta per la magistreco).

La baza studo estu strikte strukturigita (t.e. gxi konsistu precipe el devigaj kursoj) kaj daüru normale du studjarojn. Estu samamplekse perataj dum la baza studo

  • la komunikadkibernetikaj (precipe la informacipsikologiaj kaj la lingvo- kaj klerigkibernetikaj) same kiel ankaü
  • la humanistikaj (t.e. la menso-, socio- kaj kultursciencaj)
ekkonoj, kiuj estas hodiaux jam suficxe certigitaj, por esti konsidereblaj kiel longtempe uzebla fundamento de la komunikadkibernetiko.

Grobgliederung der Studienrichtung

Die Studienrichtung ist in ein Grundstudium (mit Bakkalaureatsabschluss) und ein Hauptstudium (mit Magisterabschluss) gegliedert.

Das Grundstudium soll straff gegliedert sein (d. h. hauptsächlich aus Pflichtkursen bestehen) und in der Regel nach zwei Studienjahren abgeschlossen werden. In gleichem Umfang sollen im Grundstudium vermittelt werden

  • die kommunikationskybernetischen (insbesondere die informationspsychologischen sowie die sprach- und bildungskybernetischen) wie auch
  • die humanistischen (d. h. die geistes-, gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen)

Erkenntnisse, die heute schon hinreichend gesichert sind, um als langfristig tragfähiges Fundament der Kommunikationswissenschaft gelten zu können.

La sekvonta pliprofundiga studado ebligu specialigxon per oferto de elekteblaj pliprofundigxkursoj laux la sistemo de la studunuoj ("kreditoj"). El tiuj pliprofundigxkursoj eblu cxerpi temojn por la finiga magistrigxtezo. La specialigxo eblu kaj rilate la uzatajn sciencajn metodojn (kiuj povus esti cxu pli kibernetike, cxu pli humanistike orientitaj) kaj ankaux rilate la postan profesian laborkampon. Tamen ankaux la pliprofundiga studado evitu unuflankecon, kiu ne estus akordigebla kun la esenca interfakeco de la komunikadscienco, kaj kiu malfaciligus la adapton de la posta profesia laboro al sxangxigxantaj kondicxoj. Estas postulende, ke principe finstudinto de la komunikadscienca studaddirekto, kiu specialigxis al unu el la antauxvidiataj profesiaj laborkampoj, akiros memstare dum sia posta profesia laboro dum malpli ol unu jaro la ankoraux al li mankantajn instruajxojn necesajan por labori en iu el la aliaj antauxviditaj laborkampoj.

Das anschließende Hauptstudium soll eine Spezialisierung durch Angebot wählbarer Vertiefungskurse nach dem System der Studieneinheiten ("Kredite") ermöglichen. Diesen Vertiefungskursen sollen Themen für die abschließende Magisterarbeit entnommen werden können. Die Spezialisierung soll sowohl hinsichtlich der benutzten wissenschaftlichen Methoden möglich sein (die stärker kybernetisch oder stärker humanistisch orientiert sein können), als auch hinsichtlich des späteren Berufsfelds. Jedoch soll auch das Hauptstudium eine Einseitigkeit vermeiden, die nicht der wesentlichen Interdisziplinarität der Kommunikationswissenschaft entspräche und die berufliche Anpassungsfähigkeit an sich ändernde Bedingungen beeinträchtigen würde. Es muss grundsätzlich möglich sein, dass ein Absolvent des kommunikationswissenschaftlichen Studiengangs, der sich auf eines der vorgesehenen Berufsfelder spezialisierte, während seiner späteren Berufstätigkeit innerhalb von weniger als einem Jahr sich für eines der anderen Berufsfelder durch eigenständige Aneignung der dazu noch benötigten Lehrstoffe qualifiziert.

La studadkompletigaj magistrigxstudaddirektoj de finstudintoj de la psikologio resp. de la gxermanistiko (por pli malfrua realigo eblas pensi al analoga kompletigo de antauxa studado de la ekonomiko kaj jurscienco, de la publicistiko kaj eventuale de aliaj, akordigeblaj fakoj) havigu esence la samajn kapablojn kaj bazigxu tiucele precipe sur la instruajxon de la komunikadscienca baza studado. La katedroj pri psikologio resp. pri Gxermanistiko gxin ofertas jam nun plejgrandparte per elektendaj kaj aldonaj kursoj. Por studentoj, kiuj tion ne estos uzitaj en suficxa amplekso aux kun suficxa sukceso antaux la komenco de sia studadkompletiga magistrigxstudado, ebligu koncernaj ponto-kursoj la eniron en la elektendajn kursojn de komunikadscienca pliprofundiga studado. Cxi tiu krome estu por cxiu magistriga plustudado normale koncentrigebla al unu plua studjaro.

Die kommunikationswissenschaftlichen Aufbaustudiengänge für Absolventen der Psychologie bzw. der Germanistik (für einen späteren Zeitpunkt kann an analoge Ergänzungen eines vorangegangenen Studiums der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften, der Publizistik und eventuell anderer passender Fachrichtungen gedacht werden) sollen im wesentlichen die gleichen Fähigkeiten vermitteln und dazu insbesondere den Lehrstoff des kommunikationswissenschaftlichen Grundstudiums voraussetzen. Die Lehrstühle für Psychologie bzw. für Germanistik bieten ihn bereits heute weitgehend durch Wahlpflicht- und Zusatzkurse an. Für Studierende, die davon vor Beginn ihres Magisteraufbaustudiums nicht in ausreichendem Umfang oder mit ausreichendem Erfolg Gebrauch gemacht haben, sollen entsprechende Brückenkurse den Zugang zu den Wahlpflichtgebieten eines kommunikationswissenschaftlichen Hauptstudiums ermöglichen. Dieses soll im übrigen für ein Magisteraufbaustudium auf in der Regel ein zusätzliches Studienjahr konzentriert werden können.

Lingvolimtranspasxa komunikado

La studaddirekto precipe ankaux temigu teorie la lingvolimtranspasxan komunikadon kaj kapabligu al gxi en la praktiko. Cxi tio necesas unuflanke pro tio, ke temas pri unu el la precipaj problemoj de la komunikadscienco, aliflanke pro tio, ke la nuntempaj, parte antagonismaj evolutendencoj
  • de la unuigxo de Euxropo (kaj de aliaj mondregionoj, precipe de la ekonomiaj komunajxoj de norda ameriko en la okcidento kaj de la Unuigxo de Sendependaj Sxtatoj en la oriento de la EU) kaj
  • de la tiel nomita "tutmondigxo"
kreas novajn postulojn en la profesia praktiko.

Sprachgrenzübergreifende Kommunikation

Die Studienrichtung soll insbesondere auch die sprachgrenzübergreifende Kommunikation theoretisch reflektieren und zu ihr praktisch befähigen. Dies ist einerseits erforderlich, weil es sich um eines der kommunikationswissenschaftlichen Hauptprobleme handelt, andererseits weil die aktuellen, einander teilweise entgegengesetzten Entwicklungstendenzen
  • der Einigung Europas (und anderer Weltregionen, insbesondere der Wirtschaftsgemeinschaften Nordamerikas im Westen und der Gemeinschaft unabhängiger Staaten im Osten der EU) und
  • der sogenannten "Globalisierung"
neue Anforderungen in der Berufspraxis bedingen.

Tial internacia kunlaborado estos esenca elemento de la celita studaddirekto. Gxia planado okazis kaj plue okazas en kunlaboro kun eksterlandaj komunikadsciencistoj precipe el la Akademio Internacia de la Sciencoj (AIS) San Marino, kiu jam 1985 komencis evoluigi komunikadsciencan studadplanon. En cxi tiu kunlaboro partoprenas diversaj eksterlandaj universitatoj, i.a. la Filozofo-Konstantin-Universitato en Nitra (SK), la Moskva Sxtat-Industria Universitato (precipe per sia filio Roslavl, RUS) kaj eventuale en la estonteco ankaux grupigxo de meksikiaj universitatoj kunlaborantaj kun AIS. La internacia kunlaborado ne lastavice okazos pere de komunaj kursoj interrete disponigataj plurlingve, kaj pere de lingvolimtranspasxa intersxangxo de docentoj.

Daher wird eine internationale Zusammenarbeit ein wesentliches Element der beabsichtigten Studienrichtung sein. Deren Planung geschah und geschieht weiter in Zusammenarbeit mit ausländischen Kommunikationswissenschaftlern vor allem aus der Internationalen Akademie der Wissenschaften (AIS) San Marino, die schon 1985 mit der Entwicklung eines kommunikationswissenschaftlichen Studienplans begann. An dieser Zusammenarbeit wirken verschiedene ausländische Universitäten mit, z.a. die Philosoph-Konstantin-Unversität Nitra (SK), die Moskauer Staats-Industrie Universität (vor allem durch ihre Filiale Roslavl, RUS) und eventuell künftig auch eine Gruppe mit der AIS kooperierender mexikanischer Universitäten. Die internationale Zusammenarbeit wird nicht zuletzt durch gemeinsame, mehrsprachig im Internetz verfügbare Kurse und durch sprachgrenzübergreifenden Dozentenaustausch erfolgen.

Antauxviditaj profesiaj laborkampoj

Post la magistrigxo kompletiganta la komunikadsciencan studaddirekton eblas profesie apliki la akiritajn konojn kaj kapablojn almenaux en la jenaj, jam nun antauxvideblaj laborkampoj:

  • okupoj kiel klerigteknologo
  • okupoj kiel euxrokomunikisto
  • okupoj kiel komunikilisto
  • instruado de komunikadkibernetiko
  • okupoj en tradukservejoj
  • okupoj kiel helpesploristo aux universitata asistanto celanta doktorigxon kaj universitatan karieron.

Vorgesehene Berufsfelder

Nach dem Magisterabschluss der kommunikationswissenschaftlichen Studienrichtung können die erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten zumindest in folgenden, schon jetzt vorhersehbaren Berufsfeldern angewandt werden:

  • bei einer Tätigkeit als Bildungstechnologe
  • bei einer Tätigkeit als Eurokommunikator
  • bei einer Tätigkeit als Mediologe
  • als Lehrer der Kommunikationskybernetik
  • bei einer Tätigkeit in Übersetzungsdiensten
  • bei einer Tätigkeit als Forschungsassisent oder Universitätsassistent mit dem Ziel der Promotion zur Beschreitung der Universitätslaufbahn.

(Kun la escepto de cxi tiu lasta laborkampo en la menciitaj profesiaj agadkampoj estas bezonataj plenumantoj de taskoj tre diversnivelaj, tiel ke ankaux studintoj de la komunikadscienco, kiuj rezignis pri plustudado post sukcese plenumita bakalauxrecekzameno, havos realajn sxancojn tie trovi laborlokon.)

(Mit Ausnahme dieses letztgenannten Arbeitsbereichs werden in den genannten Berufsfeldern Sachbearbeiter für Aufgaben sehr unterschiedlichen Niveaus benötigt, so dass auch ehemalige Studierende der Kommunikationswissenschaft, die auf ein Weiterstudium nach erfolgreich abgelegter Bakkalaureatsprüfung verzichteten, eine realistische Aussicht auf einen dortigen Arbeitsplatz haben werden.)

Klerigteknologoj evoluigas kunlabore kun fakspecialistoj en redakcioj de eldonejoj por studlibroj kaj de televidejoj, aux en entreprenoj, kursplanojn por jam establigxintaj aux por ekestaj specialfakoj same kiel al ili agordigitajn instruprogramojn por klasikaj aux novaj periloj. Ili ankaux povos organizi profesiajn pliklerigajn kursojn.

Bildungstechnologen entwickeln bei Redaktionen von Lehrbuchverlagen und Fernsehanstalten oder in Industrie und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit Fachspezialisten Lehrpläne für etablierte bzw. für neu entstehende Spezialgebiete sowie darauf abgestimmte Lehrprogramme für klassische und neue Medien. Sie kommen auch für die Organisation beruflicher Fortbildungskurse infrage.

Euxrokomunikistoj estu kapablaj helpi kiel universitatnivele klerigxintoj sur la vojo de Rumanio al bone funkcianta membro de la Euxropa Unio. Tio okazos per konsilado, perado, managxerado aux instruado en plej diversaj politikaj, ekonomiaj, administradaj, publicadaj, gxenerale aux profesikoncerne klerigadaj kaj aliaj kulturaj laborkampoj. Euxrokomunikistoj tiucele bezonas euxropo-rilatajn specialsciojn ne nur en la kampoj de ekonomio kaj juro, sed unuavice ankaux de la kulturo, kaj ili regu teorie kaj praktike la tauxgajn teknikojn kaj instrumentojn de la komunikado, inkluzive euxropajn fremdlingvojn.

Eurokommunikatoren sollen als akademisch vorgebildete Helfer auf dem Weg Rumäniens zu einem gut funktionierenden Glied der Europäischen Union einsatzfähig sein. Sie wirken dazu beratend, vermittelnd, managend oder lehrend in den verschiedensten politischen, wirtschaftlichen, administrativen, publizistischen, volks- oder berufsbildenden und anderen kulturellen Einsatzbereichen. Dazu benötigen Eurokommunikatoren europabezogenes Spezialwissen nicht nur wirtschafts- und rechtswissenschaftlicher, sondern vor allem auch kultureller Art, und sie müssen die geeigneten Techniken und Medien derKommunikation -- einschließlich europäischer Fremdsprachen -- theoretisch und praktisch beherrschen.

Komunikilistoj jam hodiaux estas bezonataj en la auxdvidaj centroj de universitatoj, de lernejoj kaj de klerigejoj de la privata industrio. La bezono kreskos pro la kreskantaj diverseco, kombinebleco kaj enretigo de la novaj komunikiloj. Ilia rapida progreso en la dimensioj kaj materia kaj informeca (t. e. kaj de la aparataroj kaj de la softo) postulos de la estonta komunikilisto adaptigxkapablon pro bonaj konoj de la dauxre validaj komunikadkibernetikaj fundamentoj.

Mediologen werden schon heute in den audiovisuellen Zentren von Hochschulen, Schulen und privatwirtschaftlichen Bildungseinrichtungen benötigt. Der Bedarf wird wegen der zunehmenden Vielfalt, Kombinierbarkeit und Vernetzung der neuen Medien weiter steigen. Deren rascher Fortschritt sowohl in materieller als in informationeller Hinsicht (d. h. sowohl bei den Geräten als auch beim Soft) verlangt vom künftigen Mediologen eine Anpassungsfähigkeit durch gute Kenntnisse der überdauernden kommunikationskybernetischen Grundlagen.

Jam hodiaux necesas havigi en la publikaj lernejoj bazajn sciojn de informadiko. Pluaj kibernetikaj, precipe antropokibernetikaj instruajxoj devas aldonigxi almenaux en elekteblaj pliprofundigaj kursoj, ne lastavice ankaux pro tio, ke cxi tiaj instruajxoj pro sia interfakeco inter ideografaj (precipe humanistikaj) kaj nomotetaj (precipe matematikaj kaj natursciencaj) lernejaj fakoj kontribuas al orientigxo. Tiucele estas bezonataj fakinstruistoj pri komunikadkibernetiko, inkluzive (sed ne nur:) informadikon.

Schon heute ist die Vermittlung informatischer Grundkenntnisse in öffentlichen Schulen unverzichtbar. Weitere kybernetische, vor allem humankybernetische Lehrstoffe müssen mindestens in wählbaren Vertiefungskursen hinzukommen, nicht zuletzt wegen ihrer orientierungsfördernden Interdisziplinarität zwischen ideographischen (vor allem geistes-, gesellschafts- und kulturwissenschaftlichen) und nomothetischen (vor allem mathematisch-naturwissenschaftlichen) Schulfächern. Dazu sind Fachlehrer für Kommunikationskybernetik, einschließlich (aber nicht nur:) Informatik erforderlich.

Tradukservoj estos pli kaj pli gravaj -- precipe en la kampo de faklingvoj -- pro la pli kaj pli densa internacia komunikado. Samtempe kreskas ilia efikeco pro la uzado de komputiloj. De la koncernaj fakuloj estas postulenda ne nur la regado de pluraj lingvoj sed ankaux familiareco kun komunikadsciencaj pensmanieroj kaj disponeblaj instrumentoj.

Übersetzungsdienste werden -- vor allem im Bereich der Fachsprachen -- wegen der immer dichter werdenden internationalen Kommunikation zunehmend wichtiger. Zugleich steigt durch Rechnernutzung ihre Effektivität. Von den hier arbeitenden Fachkräften ist nicht nur die Beherrschung mehrerer Sprachen zu fordern, sondern auch eine Vertrautheit mit kommunikationswissenschaftlichen Denkweisen und verfügbaren Medien.

La laborsxancoj, kiujn havigas la planita studaddirekto, pravigos en la estonteco la enkondukon de la sama aux de simila studaddirekto ankaux en aliaj rumaniaj universitatoj. Tiucele kaj cele plijunigon de la instruistaro momemente jam en Sibiu disponigebla, aparte kapablaj studentoj estu preparataj al senpere sekvonta doktorigxstudado kiel komenco de enuniversitata kariero, i.a. per intersxangxo kun eksterlandaj novsciencistoj samfakaj plej malfrue dum la pliprofundiga studado.

Die Arbeitsplatzchancen, welche die geplante Studienrichtung bietet, wird künftig die Einführung derselben oder einer ähnlichen Studienrichtung auch in andere rumänische Universitäten rechtfertigen. Dazu und zur Verjüngung des derzeit in Hermannstadt schon verfügbaren Lehrkörpers sollen besonderes fähige Studierende auf ein unmittelbar anschließendes Doktoratsstudium als Beginn einer akademischen Laufbahn vorbereitet werden, u. a. durch Austausch mit ausländischen Nachwuchswissenschaftlern desselben Fachs spätestens während des Hauptstudiums.

Respondecaj katedroj

Verantwortliche Lehrstühle

La komunikadkibernetika magistriga plustudado post la finstudinteco kiel licenciato en la fako psikologio estu organizata de la katedro pri psikologio, jam pro tio, ke cxi tiu komence ebligis la licenciatigxon ne nur en la tradiciaj aplikadkampoj de la psikologio sed unuavice en "kibernetika psikopedagogio", sekve posedas ampleksajn spertojn pri grava parto de la postulitaj instrukampoj. Cxi tiuj devas esti plue ofertataj, tiom kiom eblas, almenaux kiel elektendaj aux kiel krome elekteblaj kursoj almenaux ekde la tria studjaro (necesaj lingvokursoj jam pli frue).

Das kommunikationswissenschaftliche Magisteraufbaustudium im Anschluss an einen Lizenziatsabschluss im Fach Psychologie soll vom Lehrstuhl für Psychologie organisiert werden, zumal dieser ursprünglich einen Lizenziatsabschluss nicht nur in herkömmlichen Anwendungsbereichen der Psychologie, sondern insbesondere in "kybernetischer Psychopädagogik" ermöglichte und daher über umfangreiche Erfahrungen mit einem erheblichen Teil der geforderten Lehrgebiete verfügt. Diese müssen so weit wie durchführbar mindestens als Wahlpflicht- oder als Zusatzgebiete mindestens ab dem 3. Studienjahr (erforderliche Sprachkurse schon vorher) weiterhin angeboten werden.

Analoge la respondeco pri la komunikadscienca magistriga plustudado post la finstudado de la gxermanistiko estu cxe la katedro pri gxermanistiko, kiu jam nun ofertas regule plurajn necesajn komunikadsciencajn kursojn.

Entsprechend soll die Zuständigkeit für den kommunikationswissenschaftlichen Magisteraufbaustudiengang im Anschluss an das Germanistikstudium beim Lehrstuhl für Germanistik liegen, der bereits jetzt mehrere erforderliche kommunikationswissenschaftliche Kurse regelmäßig anbietet.

Jam ekde la refondo de la universitato Sibiu (1990) kunlaboras kun la menciitaj katedroj ankaux profesoroj kaj kursgvidantoj el la eksterlanda Eüropo, precipe el Germanio. Tio okazas kadre de la interkonsentoj, kiujn la universitato Sibiu kaj la rumania ministerio pri publika edukado subskribis en majo 1990 kun la Akademio Internacia de la Sciencoj (AIS) San Marino.

An den genannten Lehrstühlen wirken schon seit Neugründung der Universität Hermannstadt (1990) auch Professoren und Lehrbeauftragte aus dem europäischen Ausland, insbesondere aus Deutschland, mit. Den Rahmen dafür bildeten und bilden die Vereinbarungen, die von der Universität Hermannstadt und dem rumänischen Volksbildungsministerium im Mai 1990 mit der Internationalen Akademie der Wissenschaften (AIS) San Marino abgeschlossen wurden.

Ankaux por la pluplanado, preparo kaj posta realigado de la proponita, kvinjara magistriga studaddirekto "komunikad-scienco" la universitato Sibiu povas fidi al la apogo flanke de kvalifikitaj fakkolegoj el AIS same kiel el la universitatoj Paderborn kaj Marburg kaj el la societo pri lingvolimtranspasxa euxropa interkomprenigxo (Euxropa Klubo). Kun AIS jam anticipe estas interkonsentite, ke la sukcesa fino de tia rumania magistrigxstudado estos agnoskata (post sukcesa partopreno en malmultaj, de AIS en Sibiu aux en la eksterlanda Eüropo kompletige realigotaj blokkursoj) ankaux por akiri la internacian sciencistan gradon "Mag. sc. hum." resp. "Mag. sc. cyb.", kaj ke la studentoj povas kandidatigxi jam antauxe, post sukcesa partopreno en la kursoj de la baza studado, cxe AIS por la akiro de la bakalauxrec-grado.

Auch bei der weiteren Planung, Vorbereitung und späteren Durchführung des vorgeschlagenen, fünfjährigen Magisterstudiengangs "Kommunikationswissenschaft" kann die Universität Hermanstadt mit der Unterstützung durch qualifzierte Fachkollegen aus der AIS sowie aus den Universitäten Paderborn und Marburg und der Gesellschaft für sprachgrenzübergreifende europäische Verständigung (EuropaKlub) rechnen. Mit der AIS ist vorab vereinbart, dass der Abschluss eines solchen rumänischen Magisterstudiums (nach erfolgreicher Teilnahme an wenigen, von der AIS ergänzend in Hermannstadt oder im europäischen Ausland für eine internationale Teilnehmerschaft durchzuführenden Blockkursen) auch für den Erwerb des internationalen akademischen Grades "Mag. sc. hum." bzw. "Mag. sc. cyb." anerkannt wird, und dass die Studierenden schon vorab, nach erfolgreichem Besuch der Kurse des Grundstudiums, bei der AIS für den Erwerb des Baccalaureatus-Grades kandidieren können.

La universitato Paderborn disponigis (konforme al interkonsento de la siatempe respondeca fakultato de la universitato Sibiu kun la Paderborna Instituto pri Kibernetiko sub dato 1990-05-20) pere de sia instrufako "kibernetika pedagogio kaj klerigteknologio" al la gxermanistika kaj la psikologia katedroj de la Lucian-Blaga-Universitato Sibiu cele teknikan ebligon de komunikadkibernetikaj kursoj la bazajn aparataron kaj softon por komuna "Komunikad-Kibernetika Centro", malfermita la 6an de marto 2000. Krome estis promesata plua helpo, ankaux laborkapacita. Jam gxis nun instruas kvar paderbornaj reprezentantoj de cxi tiu instrukampo en Sibiu, inter ili tri kiel honoraj profesoroj. Estas proponate, la celitan 5-jaran magistrigan studaddirekton "komunikadscienco" meti sub la respondeco de la Komunikad-kibernetika Centro, kaj plivastigi cxi tiun al katedro senpere submetita sub la rektorato. La membroj de la katedro estu elektataj ne lastavice el inter la menciitaj (kaj trovendaj pluaj) eksterlandaj honoraj kaj gastaj profesoroj kaj inter la gxisnunaj sibiuaj finstudintoj de komunikadscience gravaj studaddirektoj, se ili krome jam akiris sciencistan gradon eksterlande (precipe cxe AIS konforme al ties interkonsentoj kun la rumania ministerio pri popola edukado kaj kun la universitato de Sibiu).

Die Universität Paderborn hat (entsprechend einer Vereinbarung der damals zuständigen Fakultät der Universität Hermannstadt mit dem Paderborner Institut für Kybernetik von 1990-05-20) durch ihr Lehrgebiet "Kybernetische Pädagogik und Bildungstechnologie" zur technischen Ermöglichung kommunikationskybernetischer Kurse dem germanistischen und dem psychologischen Lehrstuhl der Lucian-Blaga-Universität Hermannstadt die Grundausstattung an Geräten und Soft für ein gemeinsames "Kommunikationskybernetisches Centrum" zur Verfügung gestellt, das am 6. März 2000 eröffnet wurde. Außerdem wurde weitere, auch personelle, Hilfe zugesagt. Schon bisher unterrichteten vier Paderborner Repräsentanten dieses Lehrgebiets in Hermannstadt, davon drei als Honorarprofessoren. Es wird vorgeschlagen, den angestrebten 5-jährigen Magisterstudiengang "Kommunikationswissenschaft" unter die Verantwortung des Kommunikationskybernetischen Centrums zu stellen und dieses dazu zu einem unmittelbar dem Rektorat unterstellten Lehrstuhl zu erweitern. Die Lehrstuhlangehörigen sollen nicht zuletzt unter den erwähnten (und zu gewinnenden weiteren) ausländischen Honorar- und Gastprofessoren sowie unter den bisherigen Hermannstädter Absolventen kommunikationswissenschaftlich relevanter Studiengänge ausgewählt werden, die zusätzlich auch schon einen akademischen Grad im Ausland (insbesondere bei der AIS gemäß deren Vereinbarungen mit dem rumänischen Unterrichtsministerium und der Universität Hermannstadt) erworben haben.

Enirkondicxoj en komunikadkibernetikan studaddirekton

Zulassungsbedingungen zu einem kommunikationswissenschaftlichen Studium

Finstudintoj de psikologio estu akceptataj sen plua ekzameno por la magistriga komunikadscienca plustudado se

  1. la rezulto de ilia psikologia studado (minimume 8/10) kaj la sukcesa studinteco (de cxiu kurso je minimume 9/10) de la plejmulto (minimume 65%) de la amplekso (64 studunuoj) de la deviga komunikadscienca kursaro antauxviditita por la baza studado, aux
  2. la fakto, ke ili jam akiris en la kampo de komunikadkibernetiko eksterlandan sciencistan gradon (ekzemple cxe AIS),

supozigas, ke ili povas magistrigxi dum unu plua studjaro (eventuale post vizito de necesaj pontokursoj -- realigeblaj i.a. kiel someraj kursoj kunlabore kun AIS -- inter la fino de la studado de psikologio kaj la komenco de la magistriga studjaro).

Absolventen des Psychologiestudiengangs sollen ohne weitere Zulassungssprüfung zum kommunikationswissenschaftlichen Magisteraufbaustudium zugelassen werden, wenn

  1. das Ergebnis ihres Psychologiestudiums (mindestens 8/10) und das erfolgreiche Studium (jeden Kurses mit mindestens 9/10) des Großteils (mindestens 65%) des Gesamtumfangs (64 Semesterwochenstunden) der für das kommunikationswissenschaftliche Grundstudium vorgesehenen Pflichtkurse, oder
  2. der Umstand, dass sie schon im Bereich der Kommunikationskybernetik im Ausland (z. B. bei der AIS) einen wissenschaftlichen Grad erworben haben,

die Annahme rechtfertigt, dass sie während eines zusätzlichen Jahres das Magisteraufbaustudium abschließen können (notfalls nach Besuch nötiger -- z. B. zusammen mit der AIS als Sommerkurse durchführbarer -- Brückenkurse zwischen dem Psychologiestudienabschluss und dem Beginn des Magisterstudienjahrs).

Se nek la unua nek la dua de cxi tiuj kondicxoj estas plenumita, finstudinto de psikologio akirinta almenaux la finan noton 9/10 povas eniri la magistrigan studadon post kiam li estas sukcesinta en cxiuj specialaj enirekzamenoj pri la devigaj kursoj antauxviditaj por la unuaj 4 jaroj de la komunikadscienca studaddirekto. (La finstudintoj de la iama Sibiua fakkombino "kibernetika psikopedagogio" auxtomate plenumas la unuan kondicxon. La finstudintoj de la poste reduktita fako "psikologio" povis gxin plenumi, se ili elektis el la oferto de elektendaj specialkursoj kaj de kromaj kursoj la komunikadkibernetikajn kaj kursojn pri interlingvistiko kaj germana lingvo. Aliaj studentoj, precipe el aliaj universitatoj, devas normale kalkuli pri unu jaro da preparo al la specialaj enirekzamenoj pri la al ili mankantaj fakkampoj. Estos zorgate, ke pri ili estos je dispono almenaux dulingva studadmeterialo presita aux havebla pere de la Interreto.)

Ist weder die erste noch die zweite dieser Bedingungen erfüllt, kann ein Absolvent der Psychologie, falls er mindestens mit der Note 9/10 abschloss, das Magisteraufbaustdum beginnen, sobald er erfolgreich alle speziellen Zulasungsprüfungen über die Pflichtkurse abgelegt hat, die für die ersten 4 Jahre der Studienrichtung Kommunikationswissenschaft vorgesehen sind. (Die Absolventen der einstigen Hermannstädter Fachkombination "Kybernetische Pädagogik und Psychologie" erfüllen automatisch die erste Bedingung. Die Absolventen des später reduzierten Faches "Psychologie" konnten sie erfülen, wenn sie im Wahlpflichtangebot der Spezialkurse und unter den Zusatzkursen die kommunikationskybernetischen sowie Kurse über Interlinguistik und die deutsche Sprache wählten. Andere Studierende, insbesondere aus anderen Universitäten, müssen im Normalfall mit einer Vorbereitungszeit von einem Jahr auf die speziellen Zulassungsprüfungen in den ihnen fehlenden Fachgebieten rechnen. Es wird dafür gesorgt, dass hierzu mindestens zweisprachiges Studienmaterial in Buchform oder durch das Internetz verfügbar ist.)

Finstudintoj de gxermanistiko estu akceptataj sen plua ekzameno por la magistriga komunikadscienca plustudado, se ili plenumas la analogajn kondicxojn kiel finstudintoj de psikologio.

Absolventen des Germanistikstudiengangs sollen ohne weitere Zulassungspsrüfung zum kommunikationswissenschaftlichen Magisteraufbaustudium zugelassen werden, wenn sie die analogen Bedingungen wie Absolventen der Psychologie erfüllen.

Finstudintoj de alia studaddirekto, kies deviga kursaro enhave koincidas grandparte (je minimume 30%) kun la komunikadscienco (ekz. publicistiko, ekonomiko, jurscienco, latinida, anglistika, slava aux finnugra lingvistiko, informadiko, mesagxteknologio, turismiko), povas esti akceptataj por la magistriga komunikadscienca plustudado post sukcesa trastudado de nemalhaveblaj kernkursoj el la baza komunikadscienca studadprogramo laux indiko de fakkomisiono.

Absolventen eines anderen Studiengangs, dessen Pflichtkurse inhaltlich weitgehend (zu mindestens 30%) zur Kommunikationswissenschaft gehören (z. B. Publizistik, Wirtschaftswissenschaften, Rechtswissenschaften, romanische, anglizistische, slawische oder finnisch-ugrische Sprachwissenschaft, Informatik, Nachrichtentechnologie, Tourismuswissenschaft), können zum Magisteraufbaustudium nach erfolgreichem Besuch unverzichtbarer Kernkurse aus dem kommunikationswissenschaftlichen Grundstudienprogramm gemäß Auflage durch eine Fachkommission zugelassen werden.

Enirkondicxoj en la komunikadsciencan studaddirekton estas por cxiuj aliaj interesitoj

  • la rumania aux eksterlanda maturecekzameno kaj
  • sukceso en la specifa enirekzameno en la studaddirekton.

La enirekzameno konsistas el po unu skriba ekazameno en la jenaj tri fakoj:

  1. rumanaj lingvo, kulturo kaj historio,
  2. matematiko kaj
  3. tria fako, kiu povas esti aux lingvo oficiala en lando de la Eüropa Unio (inkluzive la atendataj landoj) aux elektriko aux prihoma biologio aux informadiko.

Zulassungsvoraussetzungen zur kommunikationswissenschaftlichen Studienrichtung sind für alle anderen Interessenten

  • das rumänische oder ein Ausländisches Abitur und
  • das Bestehen der spezifischen Aufnahmeprüfung.

Die Aufnahmeprüfung besteht aus je einer Klausur in folgenden drei Fächern:

  1. Rumänische Sprache, Kultur und Geschichte,
  2. Mathematik und
  3. ein drittes Fach, welches eine in einem Land der Europäischen Union (einschließlich der Erwartungsländer) offizielle Sprache sein kann, oder Elektrizitätslehre oder Humanbiologie oder Informatik.

Enhavo, amplekso kaj strukturo de la magistriga studaddirekto

La studadplano antauxvidas por la unuaj naux semestroj po 20 studhorojn semajne pri devigaj aux alternativaj kursoj; eblas sekvi libervole ofertotajn kromajn kursojn. La deka semestro restu komplete je dispono por la verkado de la magistrigxdisertacio kaj por libervolaj kromkursoj. La vintra semestro ampleksas 14 semajnojn, la somera semestro 10 semajnojn. La amplekso de la devigaj komunikadkibernetikaj kursoj egalu sume en cxiu studjaro al la amplekso de la devigaj komunikadhumanistikaj kursoj. Dum la baza studado (unua kaj dua studjaro) 16 studhoroj semajne koncernas la devigajn, 4 la alternativajn kursojn. La tria studjaro ebligu la akiron de la bakalauxrecgrado (Bac.sc.) kaj pli grandan specialighon ankaux per redukto de la devigaj kursoj al 8 studhoroj semajne. La alternativaj specialkursoj okupu 16 semajnajn studhorojn en la 4a studjaro kaj cxiujn 20 studhorojn en la unua semestro de la lasta studjaro.

Inhalt, Umfang und Struktur des Magisterstudiengangs.

Der Studienplan sieht für die ersten neun Semester je 20 Wochenstunden über Pflicht- oder Wahlpflichtkurse vor; außerdem ist der freiwillige Besuch zusätzlich angebotener Kurse möglich. Das zehnte Semester soll vollständig für die Abfassung der Magisterarbeit und für freiwillige Zusatzkurse zur Verfügung stehen. Das Wintersemester umfasst 14 Wochen, das Sommersemester 10 Wochen. Der Umfang der kommunikationskybernetischen Pflichtkurse soll in jedem Studienjahr insgesamt gleichgroß sein wie der Umfang der kommunikationshumanistischen Pflichtkurse. Während des Grundstudiums (erstes und zweites Studienjahr) fallen 16 Wochenstunden auf die Pflichtkurse, 4 auf die Wahlpflichtkurse. Das dritte Studienjahr soll den Erwerb des Bakkalaureatengrads (Bac.sc.) und eine stärkere Spezialisierung auch durch Verringerung der Pflichtkurse auf 8 Wochenstunden ermöglichen. Die zur Wahl gestellten Spezialkurse sollen 16 Wochenstunden im vierten Studienjahr und sämtliche 20 Wochenstunden im ersten Semester des letzten Studienjahrs beanspruchen.

Devigaj kaj alternativaj kursoj dum la baza studado.

Unua studjaro.

Devigaj komunikadkibernetikaj kursoj en la vintra semestro (kun simbolo kaj semajnaj studhoroj):

K1.1: Sciencteoriaj kaj metodaj bazoj de la komunikadkibernetiko (PR, 3)

K1.2: Elementa informaciteorio (KP I, 3)

K1.3: Matematikaj kaj statistikaj iloj de la komunikadkibernetiko (M&St, 3)

Pflicht- und Wahlpflichtkurse im Grundstudium.

Erstes Studienjahr.

Kommunikationskybernetische Pflichtkurse im Wintersemester (mit Symbol und Wochenstundenzahl):

K1.1: Wissenschaftstheoretische und methodische Grundlagen der Kommunikationskybernetik (PR, 3)

K1.2: Elementare Informationstheorie (KP I, 3)

K2.3: Mathematische und statistische Werkzeuge der Kommunikationskybernetik (M&St, 3)

Devigaj komunikadhumanistikaj kursoj en la vintra semestro:

H1.1: Interlingvistika propedeuxtiko (ILo, 2)

H1.2: Enkonduko en la semiotikon (Sem, 3)

H1.3: Propedeuxtika kurso de la Germana por komunikadkibernetikistoj cele akiron de elementa, faka legkapablo (D 1, 2)

Kommunikationshumanistische Pflichtkurse im Wintersemester:

H1.1: Interlinguistischer Vorbereitungskurs (ILo, 2)

H1.2: Einführung in die Zeichentheorie (Sem, 3)

H1.3: Vorbereitungskurs Deutsch für Kommunikationswissenschaftler zum Erwerb einer elementaren, fachlichen Lesefähigkeit (D 1, 2)

Devigaj komunikadkibernetikaj kusoj en la somera semestro:

K1.4: Kibernetika transferteorio kun ekzempliga aplikado al la fremdlingvolernado (LOI, 4)

K1.5: Matematika logiko kaj teorio de modelstrukturoj (AK 2, 3)

Devigaj komunikadhumanistikaj kursoj en la somera semestro:

H1.4: Interlingvistiko (Int, 3)

H1.5: Baza kurso de la Germana (D2, 6)

Kommunikationskybernetische Pflichtkurse im Sommersemester:

K1.4: Kybernetische Transfertheorie mit exemplarischer Anwendung auf das Fremdsprachenlernen (LOI, 4)

K1.5: Mathematische Logik und Theorie der Modellstrukturen (AK 2, 3)

Kommunikationshumanistische Pflichtkurse im Sommersemester:

H1.4: Interlinguistik (Int, 3)

H1.5: Grundkurs Deutsch (D2, 6)

Dua studjaro

Devigaj komunikadkibernetikaj kursoj en la vintra semestro:

K2.1: Informacipsikologio 1 (IP 1, 3)

K2.2: Informadiko (Inf, 5)

Devigaj komunikadhumanistikaj kursoj en la vintra semestro:

H2.1: Enkonduko en la gxermanistikan lingvistikon I (Germ 1, 3)

H2.2: Leksikografio / leksikologio kaj semantiko (Lex, 5)

Devigaj komunikadkibernetikaj kursoj en la somera semestro:

K2.3: Informacipsikologio 2 (IP 2, 3)

K2.4: Klerigkibernetiko I (BK 1, 4)

Devigaj komunikadhumanistikaj kursoj en la somera semestro:

H2.3: Enkonduko en la gxermanistikan lingvistikon II (Germ 2, 4)

H2.4: Morfologio kaj sintakso (M&S, 5)

Zweites Studienjahr

Kommunikationskybernetische Pflichtkurse im Wintersemester:

K2.1: Informationspsychologie I (IP 1, 3)

K2.2: Informatik (Inf, 5)

Kommunikationshumanistische Pflichtkurse im Wintersemester:

H2.1: Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft I (Germ 1, 3)

H2.2: Lexikographie / Lexikologie und Semantik (Lex, 5)

Kommunikationskybernetische Pflichtkurse im Sommersemester:

K2.3: Informationspsychologie 2 (IP 2, 3)

K2.4: Bildungskybernetik I (BK 1, 4)

Kommunikationshumanistische Pflichtkurse im Sommersemester:

H2.3: Einführung in die germanistische Sprachwissenschaft II (Germ 2, 4)

H2.4: Morphologie und Syntax (M&S, 5)

Alternativaj kursoj dum la baza studado

Kiel specialkursoj elekteblaj en la unua aux dua studjaro estu ofertataj almenaux la jenaj en la amplekso de po minimume 2 semajnaj studhoroj:

Fizikaj bazoj de la sendado, storado kaj prilaborado de signaloj.

Biologiaj bazoj de la komunikadkibernetiko: enkonduko en la fiziologio de la sensaro kaj de la nerva sistemo.

Baza kurso de la Latina.

Skizo de la euxropa filozofihistorio.

Perkomputila tekstprilaborado.

Perkomputila bildfarado.

Wahlpflichtkurse im Grundstudium

Als Spezialkurse, zwischen denen im ersten oder zweiten Studienjahr zu wählen ist, sollen mindestens die folgenden im Umfang von je mindestens zwei Wochenstunden angeboten werden:

Physikalische Grundlagen der Übertragung, Speicherung und Verarbeitung von Signalen.

Biologische Grundlagen der Kommunikationskybernetik: Einführung in die Sinnes- und Nervenphysiologie.

Grundkurs Latein.

Abriss der europäischen Philosophiegeschichte.

Rechnergestützte Textverarbeitung.

Rechnergestützte Bildgestaltung.

Devigaj kaj alternativaj kursoj en la 3a studjaro

Pflicht- und Wahlpflichtkurse im 3. Studienjahr

Devigaj komunikadkibernetikaj kursoj en la vintra semestro:

K3.1: La Interreto (Netz, 3)

K3.2: Dulingva komunikadkibernetika verkado perkomputila (2spW, 2)

Deviga komunikadhumanistika kurso en la vintra semestro:

H3.1: Enkonduko en le euxrolingvistikon: Superrigardo super la lingvoj de la (estonta) Eüropa Unio (EuL 1, 3)

Deviga komunikadkibernetika kurso en la somera semestro:

K3.3: Informaciestetiko (IÄ, 3)

Devigaj komunikadhumanistikaj kursoj en la somera semestro:

H3.2: Teorio de la tradukado (Ü, 3)

H3.3: Teorio de la retorika komunikado (Rh, 2)

Kommunikationskybernetische Pflichtkurse im Wintersemester:

K3.1: Das Internetz (Netz, 3)

K3.2: Zweisprachiges kommunikationskybernetisches Werken am Bildschirm (2spW, 2)

Kommunikationshumanistischer Pflichtkurs im Wintersemester:

H3.1: Einführung in die Eurolinguistik: Übersicht über die Sprachen der (künftigen) Europäischen Union (EuL 1, 3)

Kommunikationskybernetischer Pflichtkurs im Sommersemester:

K3.3: Informationsästhetik (IÄ, 3)

Kommuinikationshumanistische Pflichtkurse im Sommersemester:

H3.2: Übersetzungstheorie (Ü, 3)

H3.3: Theorie der rhetorischen Kommunikation (Rh, 2)

Kiel specialkursoj elekteblaj en la tria studjaro estu ofertataj almenaux la jenaj:

Klerigkibernetiko II (BK 2, 3)

Pliprofundiga kurso de la germana faklingvo komunikadkibernetika (D3, 3)

Nenombra informprilaborado

Pliprofundiga kurso pri la dulingva verkado perkomputila.

Bazaj kursoj celantaj havigi la legkapablon de fakaj tekstoj en lingvoj krom la Germana oficialaj en lando de la (estonta) Eüropa Unio: (a) angla (b) alia gxermana (c) ne gxermana.

Enkonduko en la yurnalistikon.

Enkonduko en la euxropan kulturhistorion.

Didaktika programado (DP).

Merkatkomunikado.

Skizo de la euxropa historio

La gxisnuna historio de la euxropa unuigxo; euxropaj institucioj kaj euxropa legxfarado.

Geografio de Euxropo el vidpunktoj politika, ekonomia kaj turismika.

Specifaj kontribuoj de Rumanio al la euxropa diverseco.

Eblas alternative ankaux elekti specialkursojn ofertitajn sed ne jam elektitajn dum la unua kaj dua studjaro.

Als Wahlpflichtkurse im dritten Studienjahr sollen mindestens die folgenden angeboten werden:

Bildungskybernetik II (BK 2, 3)

Vertiefungskurs der deutschen kommunikationskybernetischen Fachsprache (D3, 3)

Nichtnumerische Datenverarbeitung.

Vertiefungskurs über zweisprachiges WErken am Bildschirm.

Grundkurse zur Vermittlung der fachlichen Lesefähigkeit in anderen, außer Deutsch in einem Lande der Europäischen Union offiziellen Sprachen: (a) Englisch, (b) eine andere germanische (c) eine nichtgermanische.

Einführung in Journalistik.

Einführung in die europäische Kulturgeschichte.

Didaktische Programmierung.

Marktkommunikation.

Abriss der europäischen Geschichte.

Die bisherige Geschichte des europäischen Einigungsprozesses; europäische Institutionen und europäische Gesetzgebung.

Europäische Geographie aus politischer, wirtschaftlicher und touristischer Sicht.

Spezifische Beiträge Rumäniens zur Vielfalt Europas

Ersatzweise wählbar sind auch Spezialkurse, die im ersten und zweiten Studienjahr angeboten aber nicht gewählt worden waren.

Antaux ol komenci la studadon de la devigaj kaj alternativaj kursoj de la kvara kaj kvina studjaro la studento devas esti

  • sukcese kompletiginta la studadon de la devigaj kaj alternativaj kursoj de la unuaj tri studjaroj,

  • pruvinta per dulingva, perkomputile verkita studadlaborajxo, kiu enhave kaj amplekse plenumas la kondicxojn starigitajn de AIS al bakalauxrigxverkajxoj, ke li aktive regas almenaux du de la lingvoj rumana, germana kaj internacia (ILo), kaj

  • akirinta krom la auxda kaj lega komprenkapablo de la Rumana, Germana kaj ILo almenaux la legkapablon de du pluaj lingvoj oficialaj en lando de la (estonta) Eüropa Unio, aux almenaux la legkapablon de unu tia lingvo kaj cxu la legkapablon ankaux de la Latina, cxu la busxan kaj skriban komunikadkapablon en ILo.

Vor Beginn des Studiums der Pflicht- und Wahlpflichtkurse des vierten und fünften Studienjahrs muss der Studierende

  • das Studium der Pflicht- und Wahlpflichtkurse der ersten drei Studienjahre erfolgreich beendet haben,

  • durch eine zweisprachig am Bildschirm verfasste Studienarbeit, die hinsichtlich Inhalt und Umfang den Anforderungen der AIS an eine Bakkalaureatenarbeit genügt, nachgewiesen haben, dass er von den Sprachen Rumänisch, Deutsch und ILo (Internacia Lingvo de Doktoro Esperanto) wenigstens zwei aktiv beherrscht, und

  • außer dem Hör- und Leseverständnis von Rumänisch, Deutsch und ILo mindestens die Lesefähigkeit in zwei weiteren Sprachen erworben haben, die in einem Land der (künftigen) Europäischen Union offiziell sind, oder mindestens die Lesefähigkeit in einer solchen Sprache und entweder die Lesefähigkeit auch in Latein oder die mündliche und schriftliche Kommunikationsfähigkeit in ILo.

Devigaj kaj alternativaj kursoj de la kvara kaj kvina studjaroj

Komencante la kvaran studjaron la studento specialigxas al sia preferata estonta laborkampo. El gxi li normale jam estis preninta en la tria studjaro la temon de sia studadlaborajxo kompletiganta la bazan studadon. La devigaj kursoj studendaj dum la kvara studjaro dependas de cxi tiu elektita, estonta laborkampo.

Pflicht- und Wahlpflichtkurse im vierten und fünften Studienjahr.

Mit Eintritt in das vierte Studienjahr spezialisiert sich der Studierende auf sein bevorzugtes künftiges Berufsfeld. Ihm hatte er normalerweise schon im dritten Studienjahr das Thema seiner Grundstudienabschlussarbeit entnommen. Die Pflichtkurse, die während des vierten Studienjahres zu besuchen sind, hängen von diesem gewählten künfitgen Berufsfeld ab.

Devigaj kursoj por klerigteknologoj:

Pflichtkurse für Bildungstechnologen:

Didaktiko de la perkomputila instruado (RUU, 4)

Teorio de la kursplanado (LPTh, 2)

Memstara lernado per la Interreto (AL, 2)

Didaktik des Rechnerunterstützten Unterrichts (RUU, 4)

Lehrplanungstheorie (LPTh, 2)

Autonomes Lernen mit dem Internetz (AL, 2)

Devigaj kursoj por euxrokomunikistoj:

Pflichtkurse für Eurokommunikatoren:

Enkonduko en la Eürologion (E, 4)

Enkonduko en la ekonomikon kun apliko al la ekonomia situacio de la Eüropa Unio (EuEk, 2)

Pliprofundiga kurso pri euxrolingvistiko: kompara kaj konstrua interlingvistiko, lingva strukturo de Eüropo, minoritataj lingvoj kaj lingvokonfliktoj (EuL 2, 2)

Einführung in die Eurologie (E, 4)

Einführung in die Wirtschaftswissenschaften mit Anwendung auf die wirtschaftliche Situation der Europäischen Union (EuEk, 2)

Vertiefungskurs über Eurolinguistik: komparative und konstruktive Interlinguistik, linguistische Struktur Europas, Minderheitensprachen und Sprachkonflikte (EuL 2, 2)

Devigaj kursoj por mediologoj:

Äenerala strukturo kaj fizika realigado de la novaj komunikiloj (StPhM, 4)

Evoluigado de softo por novaj komunikiloj (SM, 2)

Teorio kaj teknologio de la komunikado pere de la novaj periloj (ThMK, 2)

Pflichtkurse für Mediologen:

Allgemeine Struktur und physikalische Verwirklichung der neuen Medien (StPhM, 4)

Entwicklung von Soft für neue Medien (SM, 2)

Theorie und Technologie der Kommunikation mittels neuer Medien (ThMK, 2)

 

Devigaj kursoj por instruistoj de komunikadkibernetiko:

Filozofio kaj historio de la kibernetiko (PhGK, 2)

Didaktiko de la lerneja informadiko aux komputilscienco (RKD, 2)

Gxenerala teorio de retrokuplado (FBTh, 2)

Elementoj de la matematika teorio de ludoj (SpTh, 2).

Pflichtkurse für Lehrer der Kommunikationskybernetik:

Philosophie und Geschichte der Kybernetik (PhGK, 2)

Didaktik der Schulinformatik oder Rechnerkunde (RKD, 2)

Allgemeine Regelkreislehre (FBTh, 2)

Elemente der mathematischen Spieltheorie (SpTh, 2)

Deviga kurso por tradukistoj

Kurso pri busxa tradukado inter la lingvoj Rumana, Germana kaj tria lingvo.

Pflichtkurs für Übersetzer

Dolmetscherkurs zwischen den Sprachen Rumänisch, Deutsch und einer dritten Sprache.

Devigaj kursoj por estontaj universitatanoj

ne ekzistu; la permeson, libere elekti la kursojn en la amplekso de sume 20 semajnajn horojn ricevu nur studentoj, kiuj montris per bonegaj rezultoj en la baza studado kaj per la gxin kompletiganta studadlaborajxo, ke ili tauxgas por sekvanta doktorigxstudado.

Pflichtkurse für künftige Universitätsangehörige

sollen nicht festgelegt werden; die Genehmigung, die Kurse im Gesamtumfang von 20 Wochenstunden frei zu wählen, sollen nur Studierende erhalten, die durch herausragende Leistungen im Grundstudium und durch die Grundstudienabschlussarbeit zeigten, dass sie für ein anschließendes Doktoratsstudium geeignet sind.

Alternativaj kursoj

Wahlpflichtkurse

Ili estas -- sendepende de la celita estonta laborkampo -- elekteblaj el la ankoraux ne uzita kursaroferto de la tria studjaro, aux el inter la kursoj devigaj por alia estonta laborkampo aux el la jenaj kampoj:

Eüropo el naturscienca vidpunkto (geografio, geologio, fauxno, floro kaj klimato de euxropo)

Problemoj kaj metodoj de la naturprotektado (naturekologio) en Eüropo: protektado de la natura vivmedio.

Problemoj kaj metodoj de euxropa kulturekologio: flegado kaj pluevoluigado de lingvoj; konservado de la kultura ricxeco.

Etnologio kaj kulturgeografio de Eüropo.

Turismiko.

Sanecprizorgado en Eüropo.

Klerigsistemoj en Eüropo.

Interkultura universitatpedagogio.

Eüropa juro kaj eneuxrope kompara jurscienco.

Problemo de Komunikadmoralo.

Sie sind -- unabhängig vom angestrebten künftigen Berufsfeld -- aus dem noch nicht genutzten Kursangebot des dritten Studienjahrs, oder aus den Kursen, die für ein anderes Berufsfeld vorgeschrieben sind, oder aus den folgenden Gebieten zu wählen:

Europa aus naturwisssenschaftlicher Sicht (Geographie, Geologie, Fauna, Flora und Klima Europas)

Probleme und Methoden des Naturschutzes (Naturökologie) in Europa: Schutz der natürlichen Umwelt.

Probleme und Methoden einer europäischen Kulturökologie: Sprachpflege und Sprachentwicklung; Wahrung des kulturellen Reichtums.

Ethnologie und Kulturgeographie Europas.

Tourismuswissenschaft.

Europäisches Gesundheitswesen.

Europäische Bildungssysteme.

Interkulturelle Hochschulpädagogik.

Europäisches Recht und innereuropäisch vergleichende Rechtswissenschaft.

Probleme einer Kommunikationsmoral.

 

Kromaj kursoj

estas laux libera elekto aldone studeblaj dum la baza studado same kiel dum la tria, kvara kaj kvina studjaro. Ili estas elekteblaj el la oferto de alternativaj kursoj aux el aliaj ofertoj de la Lucian-Blaga-Universitato Sibiu aux el ofertoj de aliaj universitatnivelaj klerigejoj en amplekso decidebla de la studento.

Zusätzliche Kurse

können nach freier Auswahl im Grundstudium ebenso wie im dritten, vierten und fünften Studienjahr zusätzlich studiert werden. Sie könne aus dem Angebot an Wahlpflichtkursen oder aus anderen Angeboten der Lucian-Blaga-Universität Sibiu oder aus dem Angeboten anderer universitärer Bildungseinrichtungen in einem vom Studierenden selbst bestimmtem Umfang gewählt werden.

Internacieco de la studaddirekto

Internationalität der Studienrichtung

Almenaux 10% (maksimume 40%) de la sumaj studhoroj de cxiuj (devigaj, alternativaj kaj libervolaj kromaj) kromaj kursoj estu realigataj fremdlingve de eksterlandaj universitataj instruistoj aux surbaze de plurlingve de ili disponigitaj studmaterialoj de iliaj rumaniaj aux eksterlandaj anstatauxantoj. Pro tio, ke cxiuj studentoj posedas antaux la komenco de la studado aux akiras dum la unua studjaro la komprenkapablon de la lingvoj Rumana, Germana kaj ILo, cxiuj devigaj kursoj devas okazi en unu el cxi tiuj lingvoj. La studtekstoj por la devigaj kursoj estu origine aux post tiucela traduko lauxeble almenaux dulingvaj, tiel ke almenaux unu de la uzataj lingvoj apartenu al la por la devigaj kursoj uzeblaj instrulingvoj.

Wenigstens 10% (höchstens 40%) der gesamten Unterrichtsstunden aller (Pflicht-, Wahlpflicht und freiwilligen Zusatz-)Kurse sollen fremdsprachlich von ausländischen Hochschullehrern oder aufgrun der mehrsprachig von ihnen zur Verfügbaren Studienmaterialien von ihren rumänischen oder ausländischen Vertretern erteilt werden. Da alle Studenten schon vor Studienbeginn die Sprachen Rumänisch, Deutsch und ILo verstehen oder dieses Verständnis im ersten Studienjahr erewerben, sind alle Pflichtkurse in einer dieser Sprachen abzuhalten. Die Studientexte für die Pflichtkurse sollen original oder nach zu diesem Zweck erfolgter Übersetzung möglichst zweisprachig vorliegen, derart, dass wenigstens eine der benutzten Sprachen zu den Unterrichtssprachen gehört, die für die Pflichtkurse benutzt werden können.

Almenaux 20 studhoroj estu studataj en alia euxropa universitato (ekz. en la partnera universitato Marburg) aux dum studadsesio de AIS ekster Rumanio (ekz. en Bydgoszcz, Nitra, Paderborn, Prag, Moskvo aux San Marino).

Wenigstens 20 Unterrichtsstuden sollen an einer anderen europäischen Universität (z.B. an der Partneruniversität Marburg) oder während einer Studientagung der AIS außerhalb Rumäniens (z.B. in Bydgoszcz, Nitra, Paderborn, Prag, Moskau oder San Marino) absolviert werden.

Dum la tria, krava aux kvina studjaro okazu lauxeble eksterlande praktika laboro (almenaux 8 tagojn, ekzemple per partopreno en internacia konferenco inkluzive surloka preparo kaj ekpluato). Anstatauxe la praktika laboro povas ankaux okazi enlande, se dume la postulitaj fremdlingvokonoj estas bezonataj por komunikado kun eksterlandanoj.

Während des dritten, vierten oder fünften Studienjahrs soll möglichst ein Auslandspraktikum stattfinden (mindestens 8 Tage, z.B. durch Teilnahme an eineer internationalen Konferenz einschließlich Vorbereitung und Auswertung vor Ort). Ersatzweise kann das Praktikum auch im Inland stattfinden, wenn dabei die geforderten Fremdsprachkenntnisse für die Kommunikation mit Ausländern benötigt werden.

Por la realigado de kursoj fare de eksterlandaj universitataj instruistoj estas je dispono

  • la honoraj profesoroj de Lucian-Blaga-Universitato Dr. habil. Helmar Frank, Dr. Brigitte S. Meder, Dr. Günter Lobin, Dr. Heinrich Dingeldein, Dr. Eva Polák Dr. Siegfried Piotrowski,
  • pluraj aliaj fake kompententaj docentoj el AIS, i.a. PDoc. Dr.habil. Vera Barandovská kaj OProf. Dr. habil. Reinhard Fößmeier, kaj
  • fakuloj el eksterlandaj universitatoj, kiuj flegas aux planas flegi similan komunikadsciencan studaddirekton kaj pretas kunlabori per intersxangxo de instruantoj kaj komuna evoluigado de plurlingvaj studmaterialoj.

Für die Verwirklichung der Kurse durch ausländische Universitätslehrer stehen zur Verfügung

  • die Honorarprofessoren der Lucian-Blaga-Universität Dr. habil. Helmar Frank, Dr. Brigitte S. Meder, Dr. Günter Lobin, Dr. Heinrich Dingeldein, Dr. Eva Polák Dr. Siegfried Piotrowski,
  • mehrere fachlich kompetente Dozenten der AIS, darunter PDoc. Dr. habil. Vera Barandovská und OProf. Dr. habil. Reinhard Fößmeier, sowie
  • Fachleute von ausländischen Universitäten, welche einen ähnliche kommunikationswissenschaftliche Studienrichtung pflegen oder zu pflegen planen und zur Zusammenarbeit durch Austausch von Universitätslehrern und durch gemeinsame Entwicklung mehrsprachiger Studienmaterialien bereit sind.

Komunikadscience kompetentaj sibiuaj finstudintoj de psikologio aux äermanistiko havu la sxancon, kadre de la internacia kunlaborado helpi en la faka instruado kaj eksterlande, kaj (realigante ekzercajxojn kaj - en urgxaj kazoj anstatauxante la respondecajn docentojn) ankaux en la Lucian-Blaga-Universitato mem. Tiel cxi tiu kontribuu al la kresko de juna enlanda komunikadsciencistaro tauxga por estonta laboro ankaux en aliaj rumaniaj universitatoj.

Kommunikationskybernetisch kompetente Hermannstädter Absolventen eines Psychologie- oder Germanistikstudium sollen die Chance erhalten, innerhalb der internationalen Zusammenarbeit bei der fachlichen Lehre mitzuwirken, und zwar sowohl im Auzsland als auch (durch Abhalten von Übungen und notfalls durch Vertretung der verantwortlichen Dozenten) auch an der Lucian-Blaga-Universität selbst. So soll diese zur Heranbildung des inländischen kommunikationswissenschaftlichen Nachwuchses beitragen, der auch für einen künftigen Einsatz an anderen rumänischen Universitäten geeignet ist.

Magistrigxlaborajxo

La temo de la magistrigxlaborajxo povas esti elektata cxu el la komunikadkibernetikaj cxu el la komunikadhumanistikaj problemkampoj. Gxi devas esti tiel elektata, ke la verkado (se la kandidato al gxi koncentrigxas) eblas dum 8 15 semajnoj. Se la kandidato tion deziras, la temo povas esti ankaux plivastigo aux pliprofundigo de la studverkajxo kompletiginta la bazan studadon. La verkado okazu dulingve, en du kolumnoj, perkomputile, krome evitante superfluan redundancon, tiel ke la verkajxo enhave kaj amplekse plenumu la postulojn starigitajn de AIS por magistrigxlaborajxoj. La kandidato interkonsentu pri la du elektataj lingvoj kun sia patrono sed tiel, ke almenaux unu el la du lingvoj estu la Germana aux ILo.

Magisterarbeit

Das Thema der Magisterarbeit kann entweder den kommunikationskybernetischen oder den kommunikationshumanistischen Problemfeldern entnommen werden. Es muss so gewählt werden, dass die Arbeit bei Konzentration auf sie in 8 - 15 Wochen bewältigbar ist. Wenn es der Kandidat wünscht, kann das Thema auch eine Ausweitung oder Vertiefung der Grundstudienabschlussarbeit sein. Das Werken soll zweisprachig, in zwei Spalten, am Bildschirm erfolgen, wobei im übrigen überflüssige Redundanz zu vermeiden ist, so dass die Arbeit inhaltlich und hinsichtlich ihres Umfangs die Anforderungen erfüllt, welche die AIS an Magisterarbeiten stellt. Der Kandidat verständige sich mit seinem Betreuer über die beiden zu wählenden Sprachen, wobei aber wenigstens eine der beiden Sprachen Deutsch oder ILo sein soll.

Peto

Estas petata pri permeso de la priskribita magistriga studaddirekto ekde la universitata jaro 2000/2001. Tiucele estas bezonataj komence 25 stipendioj, en la sekvantaj jaroj gxis 2004/2005 po 25 pluaj stipendioj por komencantoj, same kiel ekde 2002/2003 gxis 2004/2005 po 5 kromaj stipendioj por aligxontaj finstudintoj de psikologio aux gxermanistiko. Post fina funkciado de la studaddirekto do estu je dispono 140 stipendioj; pluaj studentoj, kiuj povas el aliaj fontoj financi sian studadon, estu ebla, se ili montras suficxan kompetentecon.

(2000-05-05)

Antrag

Gebeten wird um Genehmigung des beschriebenen Magisterstudiengangs ab dem Universitätsjahr 2000/2001. Dazu werden zunächst 25 Stipendienplöätze beantragt, in den Folgejahren bis 2004/2005 je weitere 25 Stipendienplätze für Anfänger, sowie ab 2002/2003 bis 2004/2005 je zusätzliche 5 Stipendienplätze für Quereinsteiger, die bis dahin ein Psychologie- oder Germanistikstudium abeschlossen haben. Nach Vollausbau des Studiengangs sollen also 140 Stipendienoätze zur Verfügung stehen; die Zulassung weiterer Studierender, die ihr Studium anderweitig finanzieren können, soll bei ausreichender Qualifikation möglich sein.

(2000-05-05)

Apendico: Enhavo de la kursoj, literaturo kaj disponeblaj docentoj (ekzemploj)

Surbaze de la sekvaj ekzemploj de la enhava strukturigo de komunikadsciencaj kursoj la Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder akceptis sub dato 17.04.2000, subteni ekde la 1-a de septembro 2000 la studaddirekton per financado de germanflanka instrukapacito.

Anhang: Inhalt der Kurse, Schrifttum und verfügbare Dozenten (exemplarisch)

Aufgrund der folgenden Beispiele der inhaltlichen Strukturierung kommunikationswissenschaftlicher Kurse sagte die Stiftungsinitiative Johann Gottfried Herder unter dem 17.04.2000 zu, ab 1. September 2000 die Studienrichtung durch Finanzierung von Lehrkapazität, die von deutscher Seite eingebracht wird, zu unterstützen.

PR: Wissenschaftstheoretische und methodische Grundlagen der Kommunikationskybernetik.

Lehrbuchfassung:

Helmar G. Frank (1984): Propedeuxtiko de la Klerigscienco prospektiva / Vorkurs zur Prospektiven Bildungswissenschaft. Narr, Tübingen, 1984. Nachdruck u.a. in Barandovská (Hsg.), Kybernetische Pädagogik / Klerigkibernetiko, Bd. 7, Prag 1993.

(Übersetzungen u.a. auch ins Rumänische gedruckt verfügbar)

Gliederung:

Was ist Pädagogik? Die cartesische Methode und ihre pädagogische Anwendbarkeit Stufen und Zweige der Bildungswissenschaft Wozu Modelle und Kalküle in empirischen Wissenschaften? Beziehungen zwischen Wissenschaften, Axiologie und Technik Der Kybernetikbergriff Kybernetische Pädagogik und prospektive Bildungswissenschaft Nichtkybernetische und nichtprospektive Pädagogik Internationalität der prospektiven Bildungswissenschaft.

BK 1 / BK 2: Bildungskybernetik

Lehrbuchfassung:

Helmar G. Frank (1996, 1999): Klerigkibernetiko / Bildungskybernetik. SAIS, Nitra, und KoPäd, München, 2.Aufl. 1999.

(Manuskript einer rumänischen Rohübersetzung ist in Kopien verfügbar. Der Kurs ist einschließlich der Übungsaufgaben aus dem Internet abrufbar)

Gliederung:

Cartesischer Ansatz Psychostrukturmodell Lernwahrscheinlichkeit und Lernfunktion Wirkungsmessungen Informationsmaß Apperzeptions- und Lerngeschwindigkeit Semantische Information WELTNER-Verfahren Effikanz Informationspsychologisches Lernleichtigkeitsmaß und Lernkurve Lernregelung Rechtfertigungsgrenzen zwischen Lernsteuerung und Lernregelung Manifester und latenter Transfer Lehrstoffanordnung und Lehrstoffmodelle Rechtfertigungsgrenzen und Optimierung.

LOI: Bildungskybernetische Transfertheorie mit exemplarischer Anwendung auf das Fremdsprachenlernen.

Lehrbuchfassung:

H.G.Frank und Günter Lobin (1998): Sprachorientierungsunterricht / Lingvo-Orientiga Instruado. SAIS, Nitra, und KoPäd, München, 1998.

(Manuskript einer rumänischen Rohübersetzung ist in Kopien verfügbar. Der Kurs ist einschließlich der Übungsaufgaben aus dem Internet abrufbar)

Gliederung:

Einordnung des Sprachorientierungsunterrichts (SpOU) in den pädagogischen Raum Erste Beobachtungen über die Wirkung des SpOU Legitimierung von Lehrstoffmodellen durch Nachweis der Lernbeschleunigung. Gedankliche Anwendung auf ILo und den SpOU Das informationspsychologische Modell Die direkte Methode im SpOU und im ILo-Unterricht für Lehrer Die Lernwahrscheinlichkeit von Vokabeln bei passivem und (auch) aktivem Spracherwerb Die Lernkurve und ihre theoretische Begründung Die Information als Maß auch der Lernschwierigkeit Die Messung von Lehrstoffinformation und Lernfortschritt Grenzen und Gütemamße der Informationsverarbeitung durch den Schüler. Altersabhängigkeiten Die Maße des direkten Unterrichtserfolgs Maße des indirekten Unterrichtserfolgs Empirische Ergebnisse über Lernerleichterung durch Sprachorientierungsunterricht Konsequenzen für die Lehrplanung: Rentabilität und Optimierung des Sprachorientierungsunterrichts Der SpOU in bildungs- und sprachpolitischer Perspektive: von der politischen Ohnmacht der Bildungswissenschaft

IP 1 / IP 2: Informationspsychologie

Lehrbuchfassung in Arbeit. (Als vorläufiger Ersatz dienen die Kapitel 2 und 5 der 2. Auflage der "Kybernetischen Grundlagen der Pädagogik" des Antragstellers Agis, Baden-Baden, und Kohlhammer, Stuttgart, 1969; eine französische Übersetzung der ersten Auflage steht in Hermannstadt zur Verfügung)

Inhalt:

Elemente der Zeichentheorie Werkzeuge aus der mathematischen Informationstheorie Das Organogramm der Informationspsychologie Zeitsinn Kapazitäten des Kurzspeichers Informationelle Akkomodation Das vorbewusste Gedächtnis Das absolute Urteil und die Superierung Überraschungswert und Auffälligkeit Informationspsychologische Fundierung der Intelligenzmessung.

 

IÄ: Informationsästhetik

Lehrbuch:

H. G. Frank / Herbert W. Franke (1997): Ästhetische Information / Estetika informacio. SAIS, Nitra, und KoPäd, München, 1997 (1. Fassung 1995 Universitätsdruckerei Hermannstadt)

(Der Kurs ist auch im Internet abrufbar.)

Inhalt:

Ansatz und Entwicklung der Informationsästhetik Ergebnisse der Informationsästhetik Perspektiven der Informationsästhetik.

 

DP: Psychologische Grundlagen der didaktischen Programmierung.

Lehrbuch bzw. Internetfassung erst in Skizze vorhanden.

Inhalt:

Allgemeine Struktur, Planung und Programmierung von Unterricht Komponenten der Psychostruktur Typen von Lernprozessen Komponenten und Typen von Lehrprogrammen Ein Modellbeispiel für einen Lehrstoff: die ILo-Grammatik. Ihre Kohärenz und ihre Baslaausdrücke Die Lernwahrscheinlichkeit und die Lernkurve im Falle der Lernsteuerung. Zu fordernde Zahl von Lernanlässen Inhalt und Rechtfertigung der sogenannten Skinner-Maxime Injhalt und Rechtfertigung der sogenannten Kürzlichkeitsmaxime Der Begriffsfortschritt und die Rechtfertigung seiner Begrenzung Die Abhängigkeit der Apperzeptionsgeschwindigkeit von Alter und Intelligenz als Rechtfertigung der sog. Zeitanpassungsmaxime Nutzen mehrkanaliger Darbietung und ästhetischer Information Rechtfertigung der Eigenaktivitätsmaxime Rückkoppelungsarten, Eignungsgrenze zwischen Lernsteuerung und Lernregelung und Rechtfertigung der sog. Crowder-Maxime Psychologische Argumente für und gegen objektivierten Unterricht.

Eurologie als Beispiel für bildungskybernetische Lehrplanung

Lehrbuchmanuskript über Bruchstücke bisher nicht hinausgekommen.

Inhalt:

Grundbegriffe und Ansatz Allgemeine gesellschaftlich Zielsetzungen mit Relevanz für eine eurologische Lehrplanung Zielgerechte Auswahl schon verfügbarer eurologischer Lehrstoffe Eurologie als Wissenschaft, als revidierte Wissenschaft und als Lehrgebiet.